Unternehmen
 Weingut Meulenhof
 Weingut Stephan Ehlen
 Brennerei
Weine & Brände
Wissenswertes
Kontakt

Die Brennerei
"Die Aromen von Obst im Alkohol konzentrieren", so ließe sich am einfachsten Beschreiben, was in Wirklichkeit eine handwerkliche Kunst ist. Das Spiel mit den Temperaturen bei der Destillation birgt das Geheimnis der Qualität.
Vorausgesetzt, es wurde der Natur die maximale Reife vom Obst entlockt, Sorgfalt beim Einmaischen und Vergären „Groß geschrieben“ und der optimale Zeitpunkt zur Destillation gewählt.

Es ist also doch nicht so einfach wie es scheint.

Seit 1932 wird im Meulenhof Schnaps gebrannt. Ein Recht, dass an eine Hofstelle gebunden ist und so nur im Westen und im Süden Deutschlands ausgeübt werden darf.

Die optimale Verwertung der Weintrauben findet in der Brennerei ihr Endstadium. Den Saft zunächst der Weinbereitung zugeführt, werden die Weintrester (Reste beim Keltern der Trauben) eingemaischt und als Tresterbrand (in anderen Staaten auch als Marc oder Grappa bekannt) veredelt. Nach mehrjähriger Lagerung im Holzfass ist er zu einer besonderen Qualität gereift.

Ebenso eignen die Hefen aus der Weinvergärung sich zur Destillation. Der Hefenbrand oder der Kräuterbrand auf Hefe sind für die Spezialisten unter den Genießern..

Apfel und Birne sind die Klassiker bei den Obstbränden. Nach zweimaliger Destillation, ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Williams-Birne ist wohl der bekannteste Birnenbrand. Es ist auch die aromareichste Frucht dieser Art. Ein feiner und weicher Brand mit lang anhaltendem Geschmack.

Ein Fest der Sinne birgt der Mirabellenbrand mit feinsten Aromen der Frucht gehört er schon zum „Hochadel“ der Brände.